VSG Union '75 - UFC Johnny Walker 5:16 (1:8)

18.10.2009 · 18:00 · Schenkendorf
Aufstellung Union 75

Gerd Leser (1) - Erik Dorow (2), Christoph Eydinger (1), Andre Knobloch, Hermann Liedke, Ringo Senftleben (1), Martin Wiegand - Heribert Liedke, Rupert Liedke

Die Zahlen in Klammern geben die Anzahl der geschossenen Tore an.
Bericht

Nur 90 Sekunden anstatt 90 Minuten dauerte der Traum vom Erreichen der 2. Pokalrunde im Union-Pokal. Bereits der zweite Gästeangriff brachte die schnelle Führung für den UFC Johnny Walker, der an diesem Tag einfach zu jung, zu schnell und zu nüchtern für die Unioner war. Die Abwehr der Rot-Weißen fand überhaupt keine Ordnung, hinzu kam der nasse Rasen, so war fast jeder Torschuss der Gäste ein Treffer. Angesichts des Spielstandes lohnte natürlich auch keine Mauertaktik mehr, einer der wenigen durchdachten Angriffe vor der Pause brachte nach 20 Minuten eine gute Torchance für Ringo, den Nachschuss verwandelte Christoph zum 1:5. Doch da war das Spiel eigentlich schon entschieden. 3 Gästetreffer folgten noch bis zur Pause, Union 75 hatte Pech mit einem Latten- und Pfostentreffer und wechselte noch vor der Halbzeit: H. Liedke II ging ins Tor und E. Dorow spielte wie früher in der Sturmspitze.


Die Gäste ließen es im 2. Abschnitt ruhiger angehen, sie spielten besonders in der Defensive nicht mehr so konsequent. Die Folge war ein offener Schlagabtausch, einem Gästetreffer folgte jedes Mal der Ausgleich durch die Unioner. 4:4 hätte es nach 30 Minuten gestanden, das waren aber nur die Tore der 2. Halbzeit.


Erwähnenswert ist besonders der Treffer von Stammtorwart Gerd Leser, der 47 Jahre alt werden musste, um das 1. Kopfballtor seines Lebens erzielen zu dürfen. Auch Erik Dorow konnte sich freuen, denn nach langer Zeit gelangen ihm wieder einmal zwei typische Abstaubertore in einem Spiel. Den Gästen wünschen wir weiterhin viel Freude und noch ein paar Siege im Pokal, die Gegner werden aber sicher stärker.