Mitternacht in Mittenwalde

Toller Start ins Jubiläumsjahr

18.01.2015

Es ist bereits 43 Minuten nach Mitternacht, da kommt der Ball zum Geburtstagskind Erik, und der macht sich selbst ein Geschenk - es steht 0:1 im Endspiel des UKW-Mitternachtsturniers 2015 zwischen Sektion Weißensee und der VSG Union 75...


Bereits in den Gruppenspielen zuvor hatten sich beide Teams ein rasantes Spiel geliefert, das die Weißenseer mit 1:0 gewinnen konnten. Das kam etwas überraschend, denn die ersten beiden Spiele hatte Union 75 souverän mit insgesamt 9:0 Toren für sich entschieden. Wenn der Ball rollte, waren die Unioner kaum aufzuhalten. Nach einem mühsamen 1:0 gegen die Kickers im 4. Gruppenspiel durch das 4. Tor des erstmals aufgebotenen Benjamin Köhler stand der Einzug ins Halbfinale schon frühzeitig fest, da störte auch die Niederlage im letzten Spiel wenig. Im Halbfinale wartete der Sieger der Gruppe B, Team Captain, auf uns. Torchancen gab es auf beiden Seiten genügend. Das frühe 1:0, erzielt von Martin S., gab den Unionern die nötige Sicherheit. Im Union-Tor zeigte Ringo tolle Paraden und bekam immer noch eine Hand an den Ball. Franz' 2:0 entschied die umkämpfte Partie, Union 75 zog zum ersten Mal ins Finale ein. Dafür qualifizierte sich auch die Sektion Weißensee im 7-Meter-Schießen gegen den FC Headshot. Die unnötige 0:1-Niederlage aus der Vorrunde wurmte die Unioner doch gewaltig (Weißensee hatte alle 5 Spiele mit insgesamt 16:0 Toren gewonnen), nun ergab sich die Gelegenheit zur Revanche...


Vorsichtiger Beginn auf beiden Seiten, keiner riskiert etwas. Die Abwehrreihen stehen sicher, im Spiel nach vorn wird Union stärker, da kommt der Ball zu Erik - 0:1. Union 75 bestimmt weiter das Geschehen, um 0 Uhr 47 fällt die Vorentscheidung, wieder ist das Geburtstagskind der Torschütze. Mit seinem insgesamt 5. Tor erhöht Martin S. auf 0:3 und wird Torschützenkönig der Unioner. Zum Schluss stehen sogar alle 5 Alt-Unioner auf dem Feld, Weißensee ist geschlagen, das Ehrentor ärgert nur noch unseren Torwart.


Die VSG Union 75 ist völlig verdient Turniersieger geworden, die Mischung aus 5 älteren Unionern und 4 jungen Studenten hatte sich bewährt: Ringo Senftleben im Tor hielt auch die Unhaltbaren, Daniel Mache und Martin Wiegand bildeten ein starkes Abwehrbollwerk, Martin Salchow war nie zu stoppen (5 Tore) , Marco Wiegand war angsteinflößender Edel-Joker, und die Studenten Benjamin Köhler (4 Tore), Erik Peukert (3), Franz Liedke (2) und Stefan Bunk (1) konnten schon einmal lernen, wie man ein Turnier gewinnt.


Union 75 spielte gegen den Gastgeber UKW 4:0, gegen Die KJV Atzen 5:0, gegen Sektion Weißensee 0:1, gegen die Kickers 1:0, gegen die Käfigbolzer 0:1, gegen Team Captain 2:0 und im Endspiel gegen Sektion Weißensee 3:1.